Gesund sitzen

Wir haben einen weiteren Gymnastikball zweckentfremdet. Die Bälle eignen sich nämlich hervorragend für den Büroalltag. Manche Kollegen nutzen ihn gern als Sitzball und wechseln für eine halbe Stunde vom Bürostuhl zum Sitzball. Das Stichwort lautet „aktives Sitzen“ und ist wohl für Rücken und Gelenke sehr gesund, da der Körper ständig nachsteuern muss und nicht durch den Stuhl in einer Sitzposition gehalten wird. Ich finde den Sitzball besonders praktisch für kurze Besprechungen, dann kann man sich nämlich einfach zum Kollegen an den Tisch setzen und muss nicht neben ihm oder ihr stehen. So ein Sitzball trägt sich nun mal leichter durch das Büro als ein Bürostuhl.

Nur das Aufblasen dauert länger, als man zunächst denkt. So ein Sitzball braucht nämlich jede Menge Luft. Da gilt es die richtige Balance zu finden, denn einige mögen es, wenn der Ball möglichst fest und prall ist, während andere es etwas weicher bevorzugen.

Es dauert etwa eine Viertelstunde, einen Sitzball ordentlich aufzublasenAm Ende ist der Sitzball schön rund und eignet sich gut als Stuhl-Ersatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.